Aktuelles

Verein Sportpresse Württemberg e.V.


neuer Beitrag


→ Newsletter-Adminbereich

Der SWR hat den VSW-Cup 2016 gewonnen. Beim einst traditionellen und jetzt wiederbelebten Fußballturnier des VSW blieb der SWR ungeschlagen und setzte sich im Finale gegen die Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten mit 2:0 durch. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen jeden“ auf der Bezirkssportanlage NeckarPark, direkt gegenüber der Mercedes-Benz Arena. Sieben Teams nahmen an dem Turnier teil; am Ende trafen dann der Gruppenerste (SWR) und der Gruppenzweite (StZ/StN) aufeinander.  Viel Lob gab es für Marko Schumacher, der das Turnier hervorragend organisiert hatte. Auf dem Foto sind die beiden Finalteams zu sehen (SWR in den weißen Trikots).

 

Abschlusstabelle

  • SWR
  • Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten
  • FuPa-net
  • Schwäbischer Turnerbund
  • Ludwigsburger Kreiszeitung
  • Schwäbisches Tagblatt
  • Team Foto/Text

 

Text: Michael Bofinger

 

So sehen Sieger aus! (Foto Herbert Rudel)
So sehen Sieger aus: Die Mannschaft des SWR in weißen Trikots. (Foto: Herbert Rudel)

Knapp 100 Tage vor der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Rio fand am Dienstag (10.05.2016) ein vom Verein Sportpresse Württemberg (VSW) gemeinsam mit dem Olympiastützpunkt Stuttgart organisierter Olympia-Talk im Sportrestaurant NeckarPark (Stuttgart-Bad Cannstatt) statt. In großer Runde konnten dabei  Journalisten Fragen an sechs Rio-Kandidaten sowie den Trampolin-Bundestrainer stellen.

 

Zu Beginn sprach Thomas Grimminger (Leiter Olympiastützpunkt Stuttgart)  über die aktuelle Entwicklung des Stuttgarter Stützpunktes. Grimminger hob dabei die gute Kommunikation zwischen Athleten und dem OSP-Team hervor. Bei der anschließenden Interview-Runde kamen zu Wort: die Turnerin Kim Bui, der Turner Helge Liebrich, die beiden Sportgymnastinnen Anastasija Khmelnytska und Natalie Hermann, Leichtathlet Niko Kappel (Paralympics-Kandidat), Trampolinturnerin Leonie Adam sowie Trampolin-Nationaltrainer Michael Kuhn.

 

Die Aktiven sprachen zunächst darüber, wie sie den Einstieg in ihre Sportart fanden. Weiter ging es mit Details über die Schwierigkeiten und Hürden der Olympia-Qualifikation, dem besonderen Geist Olympischer Spiele, ehe es dann um die Zielsetzungen für die Rio-Spiele ging. Die Sportgymnastinnen Anastasija Khmelnytska und Natalie Hermann gaben zudem Auskunft darüber, wie es ist, die Heimat in Richtung Region Stuttgart zu verlassen, um sich am Stützpunkt in Fellbach-Schmiden sportlich weiterzuentwickeln. Am Ende kam eine angenehme Gesprächsrunde heraus, bei dem der eine oder andere aus dem Nähkästchen plauderte und auch die Journalisten von ihren Erfahrungen als Olympia-Reporter berichteten.

 

Text: Michael Bofinger

Am VSW Olympia-Talk nahmen teil (von rechts): der Turner Helge Liebrich, die Turnerin Kim Bui, die beiden Sportgymnastinnen Natalie Hermann und Anastasija Khmelnytska  sowie der Leichtathlet Niko Kappel (Paralympics-Kandidat).