MGV: Christoph Fischer neuer Vizepräsident

Verein Sportpresse Württemberg e.V.


neuer Beitrag


→ Newsletter-Adminbereich

Der Verein Sportpresse Württemberg (VSW) geht mit einer leicht veränderten Vorstandsmannschaft in die kommenden zwei Jahre. Bei der Hauptversammlung am 5. Juli im Restaurant am Neckarpark gleich hinter der Mercedes-Benz Arena wurde der Vorsitzende Klaus Dobbratz in seinem Amt bestätigt. Wiedergewählt wurden auch seine beiden Stellvertreter Hartmut Binder und Elke Rutschmann – neu im Team ist der langjährige VDS-Vizepräsident Christoph Fischer, der in Abwesenheit ins neue Amt gewählt wurde. Manfred Straka, Michael Bofinger und Nora Reim unterstützen das Vorstandsteam als Beisitzer. Reim und Bofinger waren federführend am Relaunch der VSW-Homepage beteiligt die jetzt unter der Adresse vsw-sportpresse.de aufschlägt. Urgestein Werner Junge wird sich als Schatzmeister erneut um die Finanzen des VSW kümmern. Die anwesenden Mitglieder beschlossen einstimmig die Erhöhung des Mitgliedsbeitrags zum Januar 2018 von 76 auf 85 Euro zu erhöhen. Neben der Homepage wurde in der abgelaufenen Wahlperiode auch das Fußballturnier dank des Engagements von Marko Schumacher wiederbelebt und zweimal ausgetragen ebenso wie diverse Mixed-Zone-Veranstaltungen mit prominenten Sportvertretern aus der Region.  Die Zahl der Mitglieder ist mit 242 (darunter 40 Pensionäre) konstant geblieben, aber durchaus ausbaufähig. Deshalb ist es das Ziel des Vorstandes, in den kommenden Jahren eine Verjüngung der Mitglieder und des Gremiums anzustoßen. Um den VSW auch für junge Kolleginnen und Kollegen attraktiver zu machen wird 2018 erstmals der Hans-Blickensdörfer-Sportjournalistenpreis ausgelobt. Teilnahmeberechtigt sind Journalisten und Journalistinnen aus Württemberg, bis zum vollendeten 39. Lebensjahr. Nähere Informationen folgen. 

Elke Rutschmann